20. Februar 2017 - Es grassiert... und zwar heftig!

Unsere Dreharbeiten neigen sich langsam dem Ende zu. Es gab jetzt zwischendurch 10 Tage Pause - auch weil die werten Alsterfilm-Mitstreiter sich um die 200. Folge von Fernsehkritik-TV zu kümmern hatten. Aber an diesem Wochenende ging es endlich weiter - wenn auch eingeschränkt: Nicht nur dass das Wetter uns mächtig einen Strich durch die Rechnung gemacht hat (Sprühregen verhinderte, einen Außendreh zu absolvieren): Derzeit grassieren bei uns die Viren gewaltig! Ich schleppe seit zwei Wochen Husten und Schnupfen mit mir herum, auch unseren Kameramann Chris, Porni, Nils und Lars hat es erwischt. Letzterer musste deshalb auch seine aktuelle Folge Pressesch(l)au um eine Woche nach hinten verschieben.

Somit fiel der Sonntag komplett ins Wasser - sprichwörtlich! Und der Samstag war ohnehin nur für ein paar kleine Drehs eingeplant, da ja abends MG Interaktiv zu produzieren war. Bei trübem Wetter gab es zumindest ein paar Aufnahmen auf dem Gewerbehof mit dem Hausmeister.

bild1

Und extra angereist war der Crowdfunder Joe, der in seiner Rolle als "Frankie" in einer Büroszene auftrat. Die Szene musste natürlich auch in den Kasten. Damit haben wir zumindest alle Crowdfunder, die eine Rolle im Film erkauft haben, nun abgedreht und untergebracht. Vielen Dank nochmals dafür an alle!

bild2

Bleibt zu hoffen, dass das Wetter schnellstens wieder schön wird, damit wir auch den Rest des Filmes nun noch schaffen. Aber es gilt beim Wetter ja dasselbe wie überhaupt im Leben: Nach Regenschauer folgt Sonnenschein!